gespinnst


gespinnst
nach etwas Ausschau halten

Hunsrückisch-Hochdeutsch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gespinnst — Gespinnst, 1) die Hülle, welche sich die meisten Raupen kurz vor ihrer Verpuppung aus seinen Fäden machen, von denen das der Seidenraupe vorzüglich benutzt wird; 2) die aus Wolle, Baumwolle etc. gesponnenen Fäden; daher Gespinnstpflanzen,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Gespinnst — Zu diesem Stichwort gibt es keinen Artikel. Möglicherweise ist „Gespinst“ gemeint. Kategorie: Wikipedia:Falschschreibung …   Deutsch Wikipedia

  • Gespinnst, das — Das Gespinnst, des es, plur. von mehrern Arten oder Quantitäten, die e, was gesponnen ist. Garn ist ein einfaches Gespinnst, Zwirn aber ein doppeltes. Golddraht von feinem Gespinnste …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Seide [1] — Seide, der Stoff, welcher von den Cocons, den äußern Hüllen der eingepuppten Raupen des Seidenspinners (Phalaena bombyx mori, Endromys mori, Art aus der Gattung Spinner, der weißlich ist, mit einigen dunkeln Querstrichen u. einem halbmondförmigen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Raupen — Raupen, die wurmförmigen, geringelten, mit Füßen versehenen Larven verschiedener Insecten, bes. der Schmetterlinge. Man unterscheidet zuvörderst After u. wahre R; die Afterraupen haben entweder mehr als acht (wohl zwölf) Paar Füße u. am Kopfe,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Seide — heißt das Gespinnst der S.nraupe (s. d.), womit sich diese vor ihrer Verpuppung umgibt. Dieses Gespinnst (Cocon) ist oval, von der Größe eines Taubeneies und besteht aus einem einzigen, auf u. abgehenden, 800–1000 langen Faden und einer innern… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schwärmer [2] — Schwärmer, 1) (Abendfalter, Crepuscularia), Familie der Schmetterlinge; Fühlhörner bilden eine verlängerte, prismatische od. spindelförmige Kolbe; an der Basis des Außenrandes der Unterflügel eine steife Borste, welche in ein Häkchen unten an den …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spinnen [1] — Spinnen (Araueoïdes, Aranina, Araneïdes), Ordnung aus der Klasse der Spinnenthiere, s.d. Sie haben eine weiche, nicht in Ringe abgetheilte Haut, einen mit der Brust verwachsenen Kopf u. einen mittelst eines Stieles an der Brust hängenden… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Spule — Spule, 1) eine Röhre, auf welche irgend ein Gespinnst während des Spinnens selbst od. auch Garn gewickelt wird; je nach der verschiedenen Bestimmung der S. wird sie in sehr verschiedener Größe u. aus verschiedenen Stoffen hergestellt, z.B. aus… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Werg — Werg, 1) der weibliche Hanf, s.u. Flachs II.; 2) (Werrig, Kodille, Hede, Abwerg), der bei dem Ribben, Schwingen u. Hecheln des Flachses (s.d. II.) u. Hanfes (s.d. 2) aus kürzeren Fasern bestehende Abgang; die geringste Sorte ist das Schwingwerg,… …   Pierer's Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.