flachse


flachse
nicht ernst gemeinte Unterhaltung

Hunsrückisch-Hochdeutsch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flachse — Flạch|se 〈[ ks ] f. 19; bair.; österr.〉 = Flechse * * * Flạch|se, die; , n (bayr., österr.): Flechse. * * * Flạch|se, die; , n (bayr., österr.): Flechse …   Universal-Lexikon

  • Flachse — Flạch|se (bayrisch, österreichisch für Flechse) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Flächse, die — Die Flächse, plur. die n, die weißen, zähen, aus Zasern bestehenden Adern der Muskeln, welche theils zu ihrer Bewegung, theils aber auch zu ihrer Befestigung dienen; die Sehnen, Spannadern, Flachsadern, Tendines. Am Ende, wo sich diese Flächsen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Age, die — Die Age, plur. die n, in der Landwirthschaft, die kleinen zerbrechlichen Stacheln, die so wohl von den Ähren des Getreides im Dreschen, als auch von dem Flachse im Brechen und Schwingen abgesondert werden, und auch wohl in der verkleinernden Form …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Hanf, der — Der Hanf, des es, plur. inus. eine Pflanze, aus welcher man so wie aus dem Flachse Faden bereitet, welche zu Seilen, Leinwand u.s.f. verarbeitet werden, nur daß sie gröber sind, als von dem Flachse. Cannabis L. Die zubereiteten, aber noch nicht… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Karl-Heinz Schnellinger —  Karl Heinz Schnellinger Spielerinformationen Geburtstag 31. März 1939 Geburtsort Düren, Deutschland Größe 180 cm Position Abwehrspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Cuscŭta — (C. L.), Pflanzengattung aus der Familie der Convolvulaceae Cuscuteae, 2. Ordn. 4. Kl. L.; Arten: C. europaea (Flachsseide), fadenförmige, röthliche, blattlose Schmarotzerpflanze, auf Grasplätzen, an Zäunen u.a. Orten, an andere Pflanzen sich mit …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Flachs — Flachs, die Faser des zur Gattung Linum (s.d.) aus der Familie der Linazeen gehörenden gemeinen Flachses (Linum usitatissimum L., s. Tafel »Faserpflanzen I«, Fig. 9), der schon im alten Ägypten angebaut wurde, während in der jüngern Steinzeit nur …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Āushecheln — Āushếcheln, verb. reg. act. 1) Mit der Hechel heraus bringen. Das Werk aushecheln, aus dem Flachse. 2) Zur Genüge hecheln. Den Flachs, den Hanf aushecheln. 3) Jemanden aushecheln, figürlich, ihn durchhecheln, durchziehen. Daher die Aushechelung …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ausschwingen — Ausschwingen, verb. irreg. S. Schwingen. 1. Activum, durch Schwingen heraus bringen. Das Werrig ausschwingen, aus dem Flachse. Ingleichen metonymisch, auf solche Art reinigen. Den Flachs, den Hafer ausschwingen. Wie auch aus einander schwingen.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.