Faselvieh
Zuchtvieh

Hunsrückisch-Hochdeutsch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Faselvieh — Faselvieh, Zuchtvieh …   Herders Conversations-Lexikon

  • Faselvieh — Fa|sel|vieh, das: [junge] geschlechtsreife, faselbare Rinder, seltener auch Schweine …   Universal-Lexikon

  • Faselvieh, das — Das Faselvieh, des es, plur. car. das zur Zucht bestimmte Vieh, zum Unterschiede des Mastviehes. Da man dergleichen Vieh nur nothdürftig zu füttern pfleget, so bedeutet Faselvieh oft überhaupt mageres, ungemästetes Vieh. S. Fasel …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Vieh — Landwirtschaftliche Viehhaltung 1787, Gemälde von Edward Hicks …   Deutsch Wikipedia

  • Fasel — Fasel, Fortpflanzung des Geschlechts, bes. unter den Thieren; daher Faselhengst, so v.w. Beschäler, u. Faselgeld (Faselgebühr), so v.w. Beschälgeld; Faselvieh ist das Zuchtvieh im Gegensatz zu dem Mastviehe; u. Faseler, ein junges Schwein in der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Fasel [2] — Fasel, Fortpflanzung des Geschlechts, besonders unter Tieren; daher Faselvieh, das junge Zuchtvieh aller Art, im Gegensatz zum Mastvieh; Faselhengst, soviel wie Beschälhengst; Faselochs, Faselstier, Bulle, Zuchtochs; Faselrind oder Faselkuh,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fasel — Fasel, was zur Aufzucht dient, auch s.v.w. Nachwuchs; daher Faselvieh, das junge Zuchtvieh, bes. der Schweine, im Gegensatz zum Mastvieh; Faselhengst, Beschäler; Faselochs, Bulle, Zuchtochs etc …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Faselhof — Fa|sel|hof, der: Zuchtbetrieb für Faselvieh …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”