Schnägg


Schnägg
Schnecke, Schnecke/n

Hunsrückisch-Hochdeutsch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schnack, der — [Schnagg] …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • Schneck, der — [Schnägg] 1. Schnecke{, die} 2. Kosename für die Angebete 3. hübsches kleines Mädchen; attraktive, junge Frau (...a sauberer Schneck!) …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • Regionalverkehr Bern-Solothurn — AG Basisinformationen Webpräsenz www.rbs.ch …   Deutsch Wikipedia

  • Regionalverkehr Bern Solothurn — Basisinformationen Webpräsenz http://www.rbs.ch Bezugsjahr 2005 …   Deutsch Wikipedia

  • Freiburgerdeutsch — Senslerisch Gesprochen in Schweiz (Sensebezirk, Seebezirk, in Freiburg im Üechtland) Linguistische Klassifikation Indogermanisch Germanisch West Germanisch …   Deutsch Wikipedia

  • Senslerdeutsch — Gesprochen in Schweiz (Bezirke Sense und See sowie Stadt Freiburg im Kanton Freiburg) Linguistische Klassifikation Indogermanisch Germanisch West Germanisch Hochdeutsch …   Deutsch Wikipedia

  • Senslerisch — Gesprochen in Schweiz (Sensebezirk, Seebezirk, in Freiburg im Üechtland) Linguistische Klassifikation Indogermanisch Germanisch West Germanisch …   Deutsch Wikipedia

  • Schnecke — 1. Besser e Schnegg im Krût as gar kei Speck. (S. ⇨ Laus 3 u. 4.) (Solothurn.) – Schweiz, II, 72, 7. 2. D Leugger Schnegge si sibu Jahr lang über die Brigga gangun und z letsch no umbri ghiit. – Sutermeister, 42. 3. Der Schneck si sieb u Jahr den …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Struote — 1. De Struote1 es kainen Wiesebom lank, et es men en klain Entken, ba et guet smaket. (Iserlohn.) – Firmenich, I, 187. 1) Gurgel, Gaumen. 2. S Ströte thuet nit gut, seit de Schnägg, ist sibe Johr de Baum ûfg schnagget und doch wieder abe keit …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Zeit — 1. Ach, du lewe Tît, hadd öck doch gefrît, wär öck rusch e Wiew geworde. – Frischbier, 4158. 2. Abgeredet vor der Zeit, bringt nachher keinen Streit. – Masson, 362. 3. All mit der Tit kumt Jan in t Wamms un Grêt in n Rock. – Lohrengel, I, 27;… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.