knagge


knagge
schlafen; auch für: etwas gewaltsam aufbrechen

Hunsrückisch-Hochdeutsch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Knagge — Sf (auch Knaggen m.) Holzverstärkung, Winkelstück per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Stammwort. Zu mndd. knagge Knorren, Pflock , entsprechend me. knagge. Vielleicht Parallelbildung zu den unter Knebel behandelten Wörtern. deutsch d …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Knagge — Knagge, schräggestellter oder steilaufsteigender Träger im Holzbau, aus einem Brett oder kurzen Holzstück gebildet, das zwischen eine Stütze und aufliegende Last eingespannt, zur Sicherung der Verbindung mit Zapfen und Versatzung versehen ist.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Knagge — Knagge, im Bauwesen (Knabe, Frosch, Fröschling) ein Holzklotz, ein hölzernes Konsol zum Auflager eines andern Konstruktionsteils. Im Maschinenwesen soviel wie Daumen (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Knagge — Knagge, im Maschinenwesen s.v.w. Daumen (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Knagge — Schematische Darstellung von Elementen des Fachwerks Die Knagge ist eine hölzerne Konsole im Holzbau, durch die Längskräfte aus einem Balken in ein parallel versetzt dazu angeordnetes Bauteil übertragen werden. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Knagge — Knạg|ge 〈f. 19〉 oV Knaggen 1. stützender Holzklotz, hölzernes Konstruktionsteil zum Auflegen eines anderen Teils 2. Widerlager zum Biegen von Blechen 3. Vorrichtung zum Zusammenschieben von zu verschweißenden Werkstücken [vermutlich verwandt mit …   Universal-Lexikon

  • knagge — s ( n/ en, knaggar/ ar) (el. knagg) pigg, knöl, hängare, kvist, äv. handtag på lie …   Clue 9 Svensk Ordbok

  • Knagge — Knạg|ge, die; , n, Knạg|gen, der; s, (norddeutsch für dreieckige Stütze, Leiste; Winkelstück) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Knagge — * En dögde Knagg n1. – Eichwald, 1048. 1) Ast, Knorren, Kienholz, überhaupt ein dickes Stück …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Knaggen — Knagge Sm (auch Knagge f.) …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.