Kinnbacke


Kinnbacke
Kiefer

Hunsrückisch-Hochdeutsch . 2014.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kinnbacke — Kinn: Das gemeingerm. Wort mhd. kinne, ahd. kinni, got. kinnus, engl. chin, schwed. kind beruht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen – vgl. z. B. griech. génys »Kinn, Kinnbacke« und lat. gena »Wange« – auf idg. *g̑enu »Kinn«. Die… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Kinnbacke — Kinnlade * * * Kịnn|ba|cke 〈f. 19〉 Ober u. Unterkiefer; oV Kinnbacken; Sy Kinnlade * * * Kịnn|ba|cke, die, (südd.:) Kịnn|ba|cken, der: seitlich ans Kinn anschließender, die Wange nach unten begrenzender Teil des Gesichts. * * * Kịnn|ba|cke,… …   Universal-Lexikon

  • Kinnbacke — Kịnn·ba·cke die; einer der beiden (seitlichen) Teile des Unterkiefers nahe dem Kinn …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Kinnbacke(n) — Kịnn|ba|cke[n] …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Kinnlade — Kinnbacke * * * Kịnn|la|de 〈f. 19〉 = Kinnbacke [zu Lade „Behälter“ (für die Zähne)] * * * Kịnn|la|de, die [zu ↑ Lade = Behältnis, also eigtl. = Behältnis der Zähne]: Unterkiefer. * * * Kịnn|la|de, die [zu Lade= Behältnis, also eigtl. =… …   Universal-Lexikon

  • ĝenu-2 f. and (ĝenǝdh- :) ĝonǝdh- —     ĝenu 2 f. and (ĝenǝdh :) ĝonǝdh     English meaning: chin     Deutsche Übersetzung: “Kinnbacke, Kinn”     Material: O.Ind. hánu ṣ f. “Kinnbacke”, Av. zünu ds., in compounds (with secondary ar. ĝh , Gũntert WuS. 11, 124 f.); Phryg. α… …   Proto-Indo-European etymological dictionary

  • kinnu- — *kinnu , *kinnuz, *kennu , *kennuz germ., stark. Femininum (u): nhd. Kinn; ne. chin; Rekontruktionsbasis: got., an., ae., afries., anfrk., as., ahd.; Etymologie …   Germanisches Wörterbuch

  • Ganasche — Ga|nạ|sche 〈f. 19〉 die am Hinterrand des Pferdeunterkiefers ansetzenden Jochmuskeln, mit denen das Pferd sich gegen das Zaumzeug steifmachen kann [<frz. ganache <ital. ganascia „Kinnbacke“] * * * Ganạsche   [französisch, von griechisch… …   Universal-Lexikon

  • kekō- — *kekō , *kekōn, *keka , *kekan germ., schwach Maskulinum (n): nhd. Kiefer ( Maskulinum); ne. jaw; Rekontruktionsbasis: ae., afries., mnd.; Etymologie: s. ing. *gi̯eu …   Germanisches Wörterbuch

  • Kinnbacken, der — Der Kinnbacken, des s, plur. ut nom. sing. diejenigen Beine des Kopfes an den thierischen Körpern, worin die Zähne befestiget sind; Maxillae. Der obere Kinnbacken, die untern Kinnbacken. Im gemeinen Leben werden die Kinnbacken auch Kinnladen, und …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.